Vigna Solaria

Vigna Solaria

Vigna Solaria

Falerio Doc

Informationen zum Wein: 1. Produktionsjahr 1996

Anbaugebiet: Zusammenhängendes Gelände in Ascoli Piceno mit guter Sonnenlage.

Trauben: Trebbiano, Passerina, Pecorino Durchschnittl.

Höhenlage: 200-300 m üdM

Bodenart: Durchschnittl., tendenziell sandige Mischung

Anbausystem: Guyot

Anbaudichte: 5.000 Stöcke pro Hektar

Ertrag pro Hektar: ca. 120 Doppelzentner Trauben.

Ertrag pro Hektar: ca. 1,5 kg Trauben

Ernte: per Hand, frühmorgens oder am späten nachmittag, in kleinen Kisten, die in Kühlzellen aufbewahrt werden, bevor sie in die Kellerei kommen.

Fermentation: Die Selektion der Trauben, die Ende Oktober geerntet werden, ist äußerst skrupolös; die Fermentation erfolgt bei kontrollierter Temperatur in Stahlbecken. Über die gesamte Ausbauzeit in den Stahlfässern hinaus (bis ungefähr in den Februar hinein), verbleibt der Wein bei einer Temperatur von ca. 10°C, um die gesamte Aromapalette aufrecht zu halten.
 

ORGANOLEPTISCHE UNTERSUCHUNG:

Farbe: Leuchtendes Gelb mit grünlichen Reflexen.

Bukett: fruchtiger und leichter Duft von seltener Eleganz.

Geschmack: Dieser Wein verbindet die sortentypischen Eigenschaften mit einem weitem und ausgeglichenem Geschmack, einer ungewöhnlichen Eleganz, durch der er auch die anspruchvollsten Gaumen zufriedenstellen kann.